Die Beratungsarbeit

Das Beratungsangebot für unsere Klienten umfasst drei unterschiedliche Angebotsstrukturen:

1.  Die offene Sprechstunde als ständiges niedrigschwelliges Angebot für Menschen, die ohne Termin entweder einmalig oder auch mehrmals beraten werden möchten.

2.  Desweiteren vergibt die Analytische Praxis Einzelberatungstermine. Die Einzelberatungen sind in erster Linie Kriseninterventionen. In diesen Gesprächsreihen soll der akute Beratungsbedarf ermittelt und Perspektiven erarbeitet werden, um mit der aktuellen Lebenssituation umgehen zu können. Dieser Ansatz verfolgt das Ziel, den Klienten intrapsychisch zu stabilisieren. Desweiteren werden den Klienten praktische und konkrete Möglichkeiten aufgezeigt, um mit ihrer problematischen Lebenssituation umgehen zu können. Langfristige Einzelberatungen werden in der Regel nicht durchgeführt, sondern erfolgen in Gruppen. Frauen und Männern, die nicht langfristig in eine Selbsterfahrungsgruppe gehen, wird geraten, sich um eine Psychotherapie bei einem niedergelassenen Psychotherapeuten zu bemühen.

3.  Der Schwerpunkt der Beratungsarbeit liegt in der Bildung von Selbsterfahrungsgruppen. Dies hat mit der geschichtlichen Entwicklung der Analytischen Praxis zu tun, da in der Regel alle Wildwasservereine (Die Analytische Praxis Dortmund ist aus Wildwasser Dortmund hervorgegangen) stark mit der Selbsthilfe und den daraus resultierenden Selbsthilfegruppen identifiziert sind. Unsere Beratungsangebote sind in der Regel kostenlos. Wenn jedoch eine Selbsterfahrungsgruppe besucht wird, wird mit den Teilnehmern ein Kostenbeitrag vereinbart.

Weiterhin wird auf die Wahrung der Anonymität der Klienten geachtet. Niemand erfährt von den Mitarbeiterinnen, ob eine bestimmte Person die Analytische Praxis aufgesucht hat. Die Anonymität wird nur mit Zustimmung oder auf Wunsch der Betroffenen aufgehoben.


Weitere Details finden Sie hier: Konzeptionelle Ausführungen


zur Startseite
Datenschutz